Konzept

Unser pädagogischer Leitfaden:

  • Wir betreuen die Kinder in Stammgruppen, d.h. jedes Kind hat seine feste Gruppe und feste Bezugspersonen. Dies bietet gerade neu aufgenommenen Kindern Schutz und Halt in einer „neuen“ Situation.
  • Die Kinder haben die Möglichkeit, sich nach Absprache mit den Erzieherinnen gruppenübergreifend besuchen zu können. Dies bedeutet, dass die Kinder die Möglichkeit haben im Turnraum oder in einer der anderen Gruppen zu spielen. Dadurch bekommen sie die Möglichkeit andere Kinder und Erzieherinnen kennen zu lernen und neue Kontakte, bis hin zu Freundschaften, aufzubauen.
  • Unsere pädagogische Philosophie sieht in jedem Kind ein einzigartiges Individuum, dass seine Welt aktiv entdecken will. Wir helfen und ermutigen die Kinder dabei und nehmen jedes Kind in seiner Einzigartigkeit an. 
  • Die Zugehörigkeit zu einer Gruppengemeinschaft und die individuelle Entwicklung wird gefördert.
  • Die pädagogische Raumplanung erfolgt für ein ganzes Betreuungsjahr.
  • Aufteilung der Förderbereiche auf einzelne Wochentage z.B.:

    • Montag – Bewegung
    • Dienstag – sprachliche Bildung
    • Mittwoch – kreative und musische Bildung
    • Donnerstag – naturwissenschaftliche und mathematische Bildung
    • Freitag – religiöse und soziale Bildung 

  • Unterschiedliche Förderbereiche werden gleichmäßig konsequent berücksichtigt.
  • Die Erzieherinnen arbeiten gemeinsam und gruppenübergreifend die verschiedenen Angebote und Monatsthemen aus. Zudem finden unsere Projekte (Mini-Mäuse, Kindergarten plus, Maxi-Club, religionspädagogische Woche, Adventskreise…) alters- und gruppenübergreifend statt.
  • Unsere Vorschulkinder werden gruppenübergreifend in unserem Maxi-Club (siehe Vorschularbeit) gefördert.